Zugspitzdorf Grainau, © Huber Images
Unterkunftssuche
Unterkunftssuche
Alle Unterkünfte in Grainau

Der Höhenrainweg über Grainau COPY

Ausgangspunkt: Grainauer Kurhaus - Endpunkt: Grainauer Kurhaus

Familienwanderung
Rundwanderung
  • Schwierigkeit:leicht
  • Streckenlänge:5,1 km
  • Höchster Punkt:810 m
  • Höhenmeter bergauf:60 m
  • Dauer:1 Std
Sehr schöne und aussichtsreiche, leichte Wanderung mit nur kurzem Anstieg auf bequemen, naturbelassenen Spazierwegen.

Genuss-Spaziergang mit Alpenglühen – Der Höhenrain über Grainau

Über den Höhenrain zurück zum Dorfplatz Untergrainau
Bist Du gerade erst in Grainau angereist? Diese Runde über die schmalen, naturbelassenen Wege am Höhenrain ist ein bequemer Spaziergang und bietet Dir einen schönen ersten Eindruck von Grainau und seiner beeindruckenden Lage. Die majestätische Zugspitze und die Grainau überragenden Waxensteine bilden die direkte Kulisse. Dein Blick schweift weiter ins Loisachtal zum breiten Rücken des Wanks im Osten bis fast zum Karwendel. Ein besonderer Genuss ist ein Abendspaziergang am Höhenrain, wenn die Sonne untergeht und Du auf einer der zahlreichen Bänke in das Alpenglühen mit seinem traumhaften Farbenspiel eintauchen kannst.

Wegverlauf:
Du startest am Parkplatz vor dem Grainauer Kurhaus und folgst der Straße bis zur Waxensteinstraße. Hier dann nach rechts abbiegen und bis zur kleinen Kapelle an der linken Straßenseite durch den Ort. Unmittelbar nach der Kapelle geht links der Baderseeweg ab, folge ihm rund 50 m bis vor dem letzten Haus ein Wegweiser nach rechts zum Höhenrain leitet. Nach Überquerung der Eibseestraße wieder den Wegweisern nach rechts zwischen den Häusern hindurch hinauf zum Höhenrainweg folgen. Kurz nach der Kriegergedächtniskapelle am Höhenrain erreichst Du eine Wegkreuzung, an der Du dich rechts hältst (in diese Richtung ist auch der Kramerplateauweg ausgeschildert).
Nun geht es fast immer eben durch Wiesen und am Waldrand entlang. Nach knapp 2 km führt der Weg allmählich wieder abwärts und trifft schließlich auf die Loisachstraße. Hier überquerst Du kurzerhand die Straße und biegst links neben dem Haus (ehemals Krepbachstub‘n) in den Fußweg ein, der zum Krepbachweg führt. Wenn Du diesem schönen Wiesenweg nach rechts folgst, so erreichst Du bald die Häuser von Untergrainau und den Unteren Dorfplatz (von hier links in die Waxensteinstraße und zurück zum Grainauer Kurhaus).
Oder Du machst noch einen kleinen Abstecher vom Krepbachweg in den Huberpark. Dazu folgst Du dem Krepbachweg links, nach kurzer Zeit geht es durch ein Gatter rechts (Eingangschild) in den Huberpark. Der Rückweg nach Grainau wie oben beschrieben.

Anbindungsmöglichkeiten:
  • Über den Höhenrain zum Badersee
  • Über den Höhenrain zum Herrgottschrofen
  • Nach Unter- bzw. Obergrainau über Schmölz
  • Huberpark (1,5 km naturbelassene Wanderwege)

Infos & Download

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen aber gepflegt, im Winter geräumt.

Beste Jahreszeit

ganzjährig

Empfohlene Ausrüstung

Nicht erforderlich

Downloads

GPX