Zugspitzbahn, Grainau, © Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG - Matthias Fend
Unterkunftssuche
Unterkunftssuche
Alle Unterkünfte in Grainau

Zugspitze Zahnradbahn


Die Zahnradbahn der Bayerischen Zugspitzbahn AG ist eine von noch wenigen in Deutschland betriebenen Zahnradbahnen. Mit diesem besonderen Gefährt gelangen Sie bis zum Platt der Zugspitze und zwar auf 2.600 m. Startpunkt ist in direkter Nähe des Garmisch-Partenkirchner Bahnhof der Zugspitzbahnhof bei 705 m ü. NN.

Die Bahn wurde in den Jahren 1928 bis 1930 in drei Abschnitten erbaut um am 8. Juli 1930 im Gesamten in Betrieb zu gehen.

Der weiß-blaue Zug nimmt seine Fahrt am Garmisch-Partenkirchner Bahnhof auf und hält an mehreren Stationen auf der Talstrecke, wie Hausbergbahn, Alpspitz- und Kreuzeckbahn, Hammersbach und Grainau. Hier endet die Adhäsionsstrecke.

Weiter geht’s dann zur Bergstrecke ab Eibsee, ggf. zur Bedarfshaltestelle Riffelriss und schließlich hinauf auf Deutschlands höchsten Berg, der Zugspitze.

Technische Daten:

Streckenlänge gesamt: 19,5 km

Strecke Garmisch -  Grainau: 7,5 km

Strecke Grainau -  Eibsee: 3,2 km

Strecke Eibsee – Riffelriss: 4,3 km

Strecke Riffelriss – Zugspitzplatt (= Zugspitz-Tunnel):  4,5 km

Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h

ohne Stress und ohne Stau