Der Eibsee


Ein kristallklares Naturwunder direkt am Fuße der Zugspitze

13 km südwestlich von Garmisch-Partenkirchen gelegen, direkt am Fuße der Zugspitze, liegt einer der schönsten Seen der bayerischen Alpen - der Eibsee. Vor mehr als 3000 Jahren durch einen Bergsturz entstanden, bietet der zu Grainau gehörende Bergsee eine Vielzahl an sportlichen Aktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten.

Neben verschiedenen Wanderwegen lädt der Gebirgssee im Sommer zum Baden ein. Sportlich Aktive können am Eibsee-Hotel Tretboote, Ruderboote und Stand Up Paddling ausleihen und den See auf eigene Faust erkunden. Wer es lieber etwas ruhiger liebt, unternimmt mit dem Elektroboot eine Rundfahrt - immer im Blick das Wettersteingebirge mit Zugspitze.

Im Winter bettet sich der Eibsee in eine malerische Winterlandschaft, die zum Erkunden und Verweilen einlädt.

Die 2017 eröffnete Zugspitz-Seilbahn befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Eibsee.

Gut zu wissen: Camping bzw. übernachten am Eibsee ist verboten.

Anfahrt & Parken


Anfahrt mit dem PKW

  • Von München erreichen Sie den Eibsee über die A95 in einer guten Stunde, von Garmisch-Partenkirchen über Grainau in ca. 10 Minuten
  • Zugspitzbahnen 100 m; Grainau 3 km; Garmisch-Partenkirchen 11 km; München 95 km

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Blauer EIBSEE-Bus ( pendelt zwischen Garmisch-Partenkirchen, Grainau und Eibsee) – die Bushaltestelle befindet sich 100 m vom See entfernt.
  • Zahnradbahn der Bayerischen Zugspitzbahn BZB (pendelt zwischen Garmisch-Partenkirchen – Grainau – Eibsee – Zugspitze) – Zugspitzbahnhof befindet sich 300 m vom See entfernt.

Öffentliche Parkplätze

Am Eibsee stehen Ihnen öffentliche Parkplätze (05:00 bis 22:00 Uhr), welche nur 100 m vom See entfernt sind, zur Verfügung.

Bitte beachten Sie die Höhenbegrenzung von 2,10 m sowie das Nachtparkverbot von 22:00 bis 05:00 Uhr. Für Campingfahrzeuge aller Art besteht keine Parkmöglichkeit.

Gebühren:

  • Preisinformationen finden Sie hier

Wandern um den Eibsee


Wandern am Eibsee ist familienfreundlich. Die Schwierigkeitsgrade liegen zwischen Talweg und leicht. Einige Wanderwege sind barrierefrei und Kinderwagen geeignet. Ein kleiner Tipp von uns: Vergessen Sie im Sommer Ihre Badesachen nicht, der kristallklare Bergsee bietet an heißen Tagen eine angenehme Abkühlung.

Vorangehende Elemente laden
Badespass am Eibsee 1.jpg

Der Eibsee-Rundweg

Eibsee-Hotel - Eibsee-HotelKinderwagengerechte Wanderung, Familienwanderung, Rundwanderung, Nordic Walking Strecke, Heilklimatischer Höhenweg, Geologischer Wanderweg, Geräumter Winterwanderweg, Für Rollstuhl geeignet
Streckenlänge:7,2 km
Dauer:2 Std
Aufstieg:407 m
Schwierigkeit:Talweg
weitere Infos
Hoellental_WEhn_019103.jpg

Zum Eibsee über den Badersee

Grainauer Kurhaus - EibseeKinderwagengerechte Wanderung, Familienwanderung, Nordic Walking Strecke, Geologischer Wanderweg, Geräumter Winterwanderweg
Streckenlänge:4,3 km
Dauer:1 Std
Aufstieg:303 m
Schwierigkeit:leicht
weitere Infos
Weitere Elemente laden
Eibsee mit Paar, © Tourist Information Grainau –W.Ehn
Eibsee mit Paar
Eibsee im Herbst mit Blick auf Zugspitze, © Tourist Information Grainau –W.Ehn
Eibsee im Herbst mit Blick auf Zugspitze
Eibsee, © Tourist-Information Fotograf Ehn
Paar am Eibsee im Herbst, © Tourist Information Grainau –W.Ehn
Paar am Eibsee im Herbst
Paar am Eibsee auf Stein mit Zugspitze, © Tourist Information Grainau –W.Ehn
Paar am Eibsee auf Stein mit Zugspitze
Eibsee Kinder im Wasser, © Tourist-Information Fotograf Ehn
Eibsee Kind im Wasser, © Tourist-Information Fotograf Marc Gilsdorf
Eibsee Brücke Paar, © ZABT
Eibsee Paar Zugspitze, © Tourist-Information Fotograf Marc Gilsdorf
Eibsee mit Bergblick, © Tourist-Infomation Fotogtaf Ehn
Eibsee mit Bergblick
Eibsee mit Familie, © Tourist-Information Fotograf Ehn
Eibsee mit Familie
Eibsee Rundweg mit Familie, © Zugpitzland
Eibsee Rundweg mit Familie
Eibsee im Zugspitzdorf Grainau, © Huber Images
Eibsee im Zugspitzdorf Grainau
Eibsee mit Paar, © Tourist Information Grainau –W.Ehn
Eibsee im Herbst mit Blick auf Zugspitze, © Tourist Information Grainau –W.Ehn
Eibsee, © Tourist-Information Fotograf Ehn
Paar am Eibsee im Herbst, © Tourist Information Grainau –W.Ehn
Paar am Eibsee auf Stein mit Zugspitze, © Tourist Information Grainau –W.Ehn
Eibsee Kinder im Wasser, © Tourist-Information Fotograf Ehn
Eibsee Kind im Wasser, © Tourist-Information Fotograf Marc Gilsdorf
Eibsee Brücke Paar, © ZABT
Eibsee Paar Zugspitze, © Tourist-Information Fotograf Marc Gilsdorf
Eibsee mit Bergblick, © Tourist-Infomation Fotogtaf Ehn
Eibsee mit Familie, © Tourist-Information Fotograf Ehn
Eibsee Rundweg mit Familie, © Zugpitzland
Eibsee im Zugspitzdorf Grainau, © Huber Images

Eibsee liegt im Wasserschutzgebiet

Mehr Informationen

Der See soll sauber bleiben! 30.000 Bewohner von Grainau, Garmisch-Partenkirchen und Farchant werden mit Trinkwasser, welches vom Wasserschutzgebiet rund um den Eibsee stammt, versorgt.

Webcams Eibsee


einzigartige Blicke auf den kristallklaren Bergsee
Eibsee-Hotel Grainau

Unterkünfte in der Nähe


Finden Sie Ihre passende Ferienwohnung, Hotel oder Pension im Zugspitzdorf Grainau. Wenn Sie Hilfe bei der Suche benötigen, dann rufen Sie uns gerne unter der Telefonnummer +49 8821/981850 an.

Unterkunftssuche
Kinder unter 18 Jahren
Alle Unterkünfte in Grainau

weitere Eibsee-Tipps


am Eibsee haben Sie viele Möglichkeiten, den Tag zu genießen.

Wussten Sie schon

Der Eibsee entstand, als sich am Ende der Würm-Kaltzeit der Isar-Loisach-Gletscher zurückzog und eine Senke hinterließ, die sich mit Wasser füllte. Vor etwa 3400–3700 Jahren querte ein gewaltiger Bergsturz mit einer Fläche von 13 km² und einem Volumen von 350 Millionen m³ den mittleren und östlichen Teil des Sees. Zu den vollständig abgetrennten kleinen Nachbarseen gehören der Frillensee in Süden sowie Braxensee, Steingringpriel, Steinsee, Froschsee und Drachenseelein im Norden. Sein Name ist auf die Eibe zurückzuführen, die früher sehr zahlreich um dem See herum vorkam. Heute ist sie am See nur noch vereinzelt zu finden und tritt nur noch in den Bannwäldern in der Nähe des Sees auf. Der Eibsee ist ein Blindsee, da er keinen oberirdischer Abfluss besitzt und das Wasser aufgrund der Beckenlage nur unterirdisch abfließen oder versickern kann.

Testbild, © Janine Kather
das Zugspitzdorf
das Zugspitzdorf
Testbild, © Janine Kather
das Zugspitzdorf