Zugspitzdorf Grainau, © Huber Images
Unterkunftssuche
Unterkunftssuche
Alle Unterkünfte in Grainau

Der Sonnenberg Wank

Ausgangspunkt: Wankbahn-Talstation - Endpunkt: Wankgipfel

Familienwanderung
Geräumter Winterwanderweg
  • Schwierigkeit:leicht
  • Streckenlänge:6,0 km
  • Höchster Punkt:1759 m
  • Höhenmeter bergauf:1242 m
  • Dauer:3 Std
Auf den Panoramaberg Garmisch-Partenkirchens

Kurzcharakteristik: St. Anton – ehemalige Gamshütte – Eckenhütte – Wankgipfel (1.780 m) 

Höhenunterschied: ca. 1.080 Höhenmeter

Diese Tour führt auf guten Wanderwegen durch Reliktföhrenwald, oberhalb von Partenkirchen, mit einem traumhaften Blick auf das Tal, die Waxensteine und das Zugspitzmassiv. Sie ist für die ganze Familie geeignet.

Wegverlauf:
Von der Wankbahn-Talstation verläuft der Weg in Richtung Wallfahrtskirche St. Anton. Oberhalb der Kirche zweigt der Wanderweg Richtung ehemalige Gamshütte ab und führt in Serpentinen bergan. Am Josefibichl (Wegekreuz) vorbei und links, an der Schalmeischlucht bergaufwärts gelangt man zur ehemaligen Berggaststätte Gamshütte. Vor der Hütte biegt der Wanderweg bergauf ab und führt direkt zur Eckenhütte. Von hier aus ist die Mittelstation der Wankbahn in ca. 1 h erreicht. An der Mittelstation kann man sich entweder für den bequemen Aufstieg mit der Bergbahn oder der sonnigen, etwas steileren Etappe von ca. 1 h bis zum Gipfel entscheiden. Für den Abstieg bietet sich der Weg über die Esterbergalm mit ihren Pferden und Jungrindern an. Vom Wankgipfel geht es zunächst Richtung Norden über einen steilen Steig hinab zur bewirtschafteten Esterbergalm (1.262 m) und dann weiter auf gut ausgebautem Wege zur Daxkapelle (962 m) zurück
zur Talstation der Wankbahn. Für diese Variante ins schöne Estergebirge ist Ausdauer erforderlich (Abstieg 2 h).

Einkehrmöglichkeiten:
• Berggasthof Panorama, Montag Ruhetag, Tel. +49(0)8821/9669070
• Wankhaus (DAV), kein Ruhetag, Tel. +49(0)8821/56201
• Sonnenalm in der Bergstation, kein Ruhetag, Tel. +49(0)8821/53777
• Esterbergalm, Mittwoch Ruhetag, Tel. +49(0)8821/3277

Besonderheiten:
• Kletterwald oberhalb der Talstation, Tel. +49(0)170/6349688, www.kletterwald-gap.de

 

Infos & Download

Wegbeschaffenheit

gepflegte Wanderwege

Beste Jahreszeit

Frühling, Sommer, Herbst

Empfohlene Ausrüstung

nicht erforderlich

Downloads

GPX