Zugspitzdorf Grainau, © Huber Images
Unterkunftssuche
Unterkunftssuche
Alle Unterkünfte in Grainau

Über den Höhenrain zum Herrgottschrofen und zurück zum Dorfplatz Untergrainau

Ausgangspunkt: Grainauer Kurhaus - Endpunkt: Grainauer Kurhaus

Familienwanderung
Rundwanderung
Nordic Walking Strecke
Heilklimatischer Höhenweg
Geräumter Winterwanderweg
  • Schwierigkeit:Talweg
  • Streckenlänge:7,3 km
  • Höchster Punkt:808 m
  • Höhenmeter bergauf:129 m
  • Dauer:2 Std
Entlang der Namensgeberin des Tales – Die Loisach
Über den Höhenrain zum Herrgottschrofen und zurück zum Dorfplatz Untergrainau


Kurzcharakteristik: Leichte Wanderung mit nur kurzem Anstieg; meist entlang der Loisach
Einkehrmöglichkeiten: Gaststätten in Grainau

Besonderheiten:
  • Kriegergedächtniskapelle
  • Herrgottschrofen
  • Huberpark (ca. 1, 5 km naturbelassene Wanderwege)
Diese Wanderung führt Dich über den Höhenrain hinunter zur Loisach und folgt dann dem Flusslauf bis zum Herrgottschrofen. Lass Dich von diesem gewaltigen Felsen beeindrucken, der seinen Namen von einem Figurenensemble mit dem gekreuzigten Heiland und zwei Engeln erhielt, das in einer Nische in der Felsmitte seinen Platz gefunden hat. Immer wieder kannst Du an den Uferabbrüchen die Erosionsgewalt des  Gebirgsflusses bestaunen. Große Steinblöcke im Flussbett zeugen vom rund 3.500 Jahre zurückliegenden Bergsturz in dieser Gegend.

Wegverlauf:
Vom Grainauer Kurhaus zum Höhenrain folgst Du der Beschreibung Nr. 2. Nach der Kriegergedächtniskapelle erreichst Du die Wegkreuzung, an der Du geradeaus weitergehst. Nach Passieren eines Weidegatters führt Dich der Wanderweg im Wald in Kehren hinunter zur Bundesstraße. Hier triffst Du auf den Radweg entlang der Straße, dem Du einige hundert Meter nach links folgst. Nach der Brücke über die Loisach überquerst Du die Straße und hältst Dich dann rechts und gelangst auf den Wanderweg entlang der Loisach. Im Wald und immer eben geht es am Fluss entlang. Nach der Bahnunterführung rechts halten und weiter ein kurzes Stück an den Bahngleisen und dann wieder an der Loisach entlang zum Herrgottschrofen. Hier kannst Du wunderbar eine
Rast am Loisachufer einlegen. Von hier aus hast Du auch die Möglichkeit, in den Kramerplateauweg einzufädeln. Dieser führt aussichtsreich mehrere Kilometer oberhalb von Garmisch entlang. Um zurück nach Grainau zu gelangen passierst Du die schmale Holzbrücke über die Loisach und hältst Dich danach links hinauf zur Bundesstraße. Diese überquerst Du und gehst geradeaus in die Loisachstraße (Ortszufahrt Untergrainau). Nach Querung der Bahngleise am Hotel garni Alpspitz vorbei, biegst Du kurz nach dem Hotel in den links neben der Straße verlaufenden Krepbachfußweg ein. Nach kurzer Zeit erreichst Du den links des Weges liegenden Eingang zum Huberpark. Der Park mit seinen naturbelassenen Wanderwegen ist ein besonderer Tipp für einen kurzen Abstecher. Der aussichtsreiche Weg nach Untergrainau verläuft nun wunderschön durch Wiesen und am Krepbach entlang in den Ort hinein. Um zurück zum Kurhaus zu gelangen, biegst Du bei Erreichen des Unteren Dorfplatzes nach links in die Waxensteinstraße ein.

Anbindungsmöglichkeiten:
• Höhenrainweg (Beschreibungen Nr. 1 und Nr. 2)
• Kramerplateauweg
• Über Schmölz zum Grainauer Kurhaus (Beschreibung Nr. 6)
• Wanderwege im naturbelassenen Huberpark

 

Infos & Download

Wegbeschaffenheit

gepflegte WanderwegeWegart: Wanderweg: ca. 70%, auf/neben Straße: ca. 30%, Waldanteil: ca. 60%

Beste Jahreszeit

ganzjährig

Empfohlene Ausrüstung

nicht erforderlich

Downloads

GPX