Zugspitzdorf Grainau, © Huber Images
Unterkunftssuche
Unterkunftssuche
Alle Unterkünfte in Grainau

Übers Kreuzeck zur Hochalm

Ausgangspunkt: Hammersbach bzw. Aule-Alm - Endpunkt: Kreuzeck bzw. Hochalm

Familienwanderung
Geräumter Winterwanderweg
  • Schwierigkeit:leicht
  • Streckenlänge:4,8 km
  • Höchster Punkt:1833 m
  • Höhenmeter bergauf:1319 m
  • Dauer:4 Std
Ins Herz des Wandergebietes rund um die Alpspitze - Wanderung übers Kreuzeck zur Hochalm (Varianten für Weit-Wanderer oder Variante "light" mit Seilbahnen)

Kurzcharakteristik: Ausgiebige Wanderung mit langem Anstieg (oder Seilbahn) auf kleineren, aber guten Wanderwegen

Höhenunterschied: ca. 870 Höhenmeter (Kreuzeck) / ca. 920 Höhenmeter (Hochalm)

Einkehrmöglichkeiten:
• Aule-Alm, Donnerstag Ruhetag, Tel. +49(0)8821/2384
• Berggasthof Kreuzeckhaus, Öffnungszeiten Sommer: Mitte Mai bis Anfang November, Öffnungszeiten Winter:  Mitte Dezember bis Mitte April, Tel. +49(0)8821/2202
• Hochalm, kein Ruhetag, Tel. +49(0)8821/2907
• Restaurant Osterfelderkopf, wie Seilbahnbetriebszeiten, kein Ruhetag, Tel. +49(0)8821/58858
• Kreuzalm, kein Ruhetag, Tel. +49(0)8821/3045

Besonderheiten:
• Aussichtsplattform „AlpspiX“ auf dem Osterfelderkopf (Bergstation der Alpspitzbahn)

Das Kreuzeckgebiet ist eines der beliebtesten Wandergebiete. Vom Kreuzeck aus bieten sich Dir beeindruckende Ausblicke: im Süden Wetterstein, Dreitorspitze und Alpspitze, im Westen die Zugspitze mit den Waxensteinen und tief unten der Eibsee und Grainau. Im Norden das Talbecken von Garmisch-Partenkirchen, Ammergebirge und Loisachtal. Und schließlich im Osten der Wank und das Karwendelgebirge. Diese Wanderung führt Dich über das Kreuzeck zur wunderschön gelegenen Hochalm, die eingebettet in einen grünen Kessel direkt unterhalb der pyramidenförmig aufragenden Alpspitze liegt. Von hier aus startest Du zu den unterschiedlichsten Touren, von familienfreundlich bis hin zu hochalpinen Klettersteigen.

Wegverlauf:
Vom Ortsbereich Grainau aus hast Du mehrere Aufstiegsmöglichkeiten zum Kreuzeck: Entweder beginnst Du deinen Anstieg in Hammersbach über das Waldeck, oder Du wählst die Aule-Alm als Ausgangspunkt (zur Aule-Alm der Beschreibung Nr. 20 folgen). In diesem Fall führt der Weg zunächst auf einer Forststraße  aufwärts, bis kurz nach der Rießerkopfhütte (nicht bewirtschaftet) links der Wanderweg abbiegt. Ab hier der Markierung hinauf aufs Kreuzeck (1.651 m) folgen. Am schnellsten und bequemsten hast Du es aufs Kreuzeck jedoch mit der Kreuzeckbahn (Seilbahn). Ab dem Kreuzeck nimmst Du den alpinen Wanderweg zur schön gelegenen Hochalm (1.705 m). Dieser Weg ist auch im Winter präpariert. Fahr doch mit der Kreuzeckbahn auf und unternimm eine traumhafte Winterwanderung bis zur Hochalm – eine Tour, die Dich verzaubern wird! Von der Hochalm aus bieten sich wunderschöne Anbindungsmöglichkeiten (leichte Variante mit Seilbahn oder sportlichere Varianten mit längerer Wanderung), um daraus eine vielseitig und wunderschöne Rundtour zu machen.

Anbindungsmöglichkeiten:
• Durchs Bodenlainetal ins Reintal (Beschreibung Nr. 36)
• Über den Bernadeinsteig ins Reintal (Beschreibung Nr. 37)
• Über das Hupfleitenjoch ins Höllental (Beschreibung Nr. 38, Trittsicherheit erforderlich)
• Von der Hochalm auf den Osterfelderkopf
• Alpspitze (nur für Geübte)

Die Wanderungen Nr. 36 und Nr. 37 stellen empfehlenswerte Abstiege vom Kreuzeck ins Reintal dar.
 

Infos & Download

Wegbeschaffenheit

teils Steig, teils gepflegte Wanderwege bzw. Forststraße

Beste Jahreszeit

grundsätzlich ganzjährig

Empfohlene Ausrüstung

Wanderstöcke empfehlenswert

Downloads

GPX