Grainau im Frühjahr mit Blumen, © Touristinformation Grainau - Foto Bäck
Unterkunftssuche
Unterkunftssuche
Alle Unterkünfte in Grainau

Von Burgrain zur Enningalm und Graswang

Ausgangspunkt: Parkplatz am Waldrand in Burgrain - Endpunkt:

  • Streckenlänge:40,6 km
  • Höchster Punkt: m
  • Höhenmeter bergauf:1345 m
  • Dauer:0 Std
Start der beliebtesten Mountainbike-Tour der Region ist der Parkplatz am Waldrand außerhalb der Ortschaft Burgrain. Zunächst nehmen wir den Forstweg in Richtung Reschbergwiesen - uns steht ein kontinuierlicher Anstieg auf gut ausgebauter Forststraße bevor. Nach gut 1,5 km halten wir uns am ersten Wegedreieck (Reschbergwiesen) links, am zweiten gleich wieder rechts in Richtung Schafkopf. Den nächsten Abzweig zum Schafkopf hingegen passieren wir, wir bleiben auf der Forststraße und beschreiben eine Linkskurve (auch den Hinweis Enningalm ignorieren wir zunächst). Eine flache Passage folgt, hier lassen wir den Gießenbacher Weg rechts liegen und folgen nun geradeaus dem Schild zur Enningalm. Nach rund 10 km folgt ein kurzes Wegstück bergab, bevor wir uns nach rechts auf einen Pfad in Richtung Enningalm begeben und nach einigen Hundert Metern die Hütte der Alm erreichen. Eine Rast haben wir uns nach dem Anstieg wahrlich verdient - das tolle Ambiente lädt uns geradezu ein!

Nach der Pause steigen wir gar nicht erst auf, sondern schieben unser Bike über die Wiese, auf die uns der Pfad links der Hütte bringt (der Natur zuliebe). An der nächsten Pfadgabelung halten wir uns rechts und rollen gut 3 km bergab. Wir treffen auf einen Weg und biegen auf diesen wieder rechts ab. Danach geht's geradeaus, bis wir auf einen Holzlagerplatz treffen und hier links talauswärts fahren, bis wir zur Rotmoosalm gelangen. Wir folgen nun den Wegweisern zum Linderhof und fahren direkt ins schöne Elmautal. Nach gut 6 km zweigen wir an der Wegekreuzung rechts auf einen Forstweg in Richtung Graswang ab. Wir erreichen das Schattenwaldgatter und folgen dem Wegweiser nach links, durch das Gatter hindurch. Bei Graswang biegen wir rechts ab und passieren das Forsthaus Dickelschwaig. Am Waldrand halten wir uns links und folgen dem Wegweiser "Rundwanderweg Ettal-Linderhof". An der Fahrstraße angekommen, biegen wir gleich wieder rechts ab in den Waldpfad und folgen nach guten 500 m dem Forstweg. Linkerhand bietet sich mit dem Gasthaus Ettaler Mühle eine nette Einkehrmöglichkeit (mittlerweile befinden wir uns wieder auf 870 m Höhe). Wir treffen auf die nächste Gabelung und halten uns hier links, dann folgen wir dem Rundwanderweg in Richtung Ettal. Nach ca. 2 km folgen wir nun dem schmalen Weg in Richtung "Notkarspitze über Schwaigereck". Am Forstweg fahren wir einige Meter links und folgen dann der Bundesstraße für knapp 500 m, bis wir rechts in einen Schotterweg nach Oberau abbiegen. Im Ort folgen wir wieder kurz der B23, zweigen an den Kirchen rechts ab und biken in Richtung "Kirchbichlrundweg". Steil geht's auf dem Forstweg bergauf, bevor wir links in einen Pfad abzweigen, dem wir in Richtung Hirschbergweg folgen. Im Loisachtal mündet unser Pfad in einen Weg, dem wir rechts folgen. Bald biegen wir wieder rechts ab und folgen der Ausschilderung "Heubergrundweg, Waldsaumweg" zurück bis zu unserem Ausgangspunkt, dem Parkplatz bei Burgrain.



Start der beliebtesten Mountainbike-Tour der Region ist der Parkplatz am Waldrand außerhalb der Ortschaft Burgrain. Zunächst nehmen wir den Forstweg in Richtung Reschbergwiesen - uns steht ein kontinuierlicher Anstieg auf gut ausgebauter Forststraße bevor. Nach gut 1,5 km halten wir uns am ersten Wegedreieck (Reschbergwiesen) links, am zweiten gleich wieder rechts in Richtung Schafkopf. Den nächsten Abzweig zum Schafkopf hingegen passieren wir, wir bleiben auf der Forststraße und beschreiben eine Linkskurve (auch den Hinweis Enningalm ignorieren wir zunächst). Eine flache Passage folgt, hier lassen wir den Gießenbacher Weg rechts liegen und folgen nun geradeaus dem Schild zur Enningalm. Nach rund 10 km folgt ein kurzes Wegstück bergab, bevor wir uns nach rechts auf einen Pfad in Richtung Enningalm begeben und nach einigen Hundert Metern die Hütte der Alm erreichen. Eine Rast haben wir uns nach dem Anstieg wahrlich verdient - das tolle Ambiente lädt uns geradezu ein!

Nach der Pause steigen wir gar nicht erst auf, sondern schieben unser Bike über die Wiese, auf die uns der Pfad links der Hütte bringt (der Natur zuliebe). An der nächsten Pfadgabelung halten wir uns rechts und rollen gut 3 km bergab. Wir treffen auf einen Weg und biegen auf diesen wieder rechts ab. Danach geht's geradeaus, bis wir auf einen Holzlagerplatz treffen und hier links talauswärts fahren, bis wir zur Rotmoosalm gelangen. Wir folgen nun den Wegweisern zum Linderhof und fahren direkt ins schöne Elmautal. Nach gut 6 km zweigen wir an der Wegekreuzung rechts auf einen Forstweg in Richtung Graswang ab. Wir erreichen das Schattenwaldgatter und folgen dem Wegweiser nach links, durch das Gatter hindurch. Bei Graswang biegen wir rechts ab und passieren das Forsthaus Dickelschwaig. Am Waldrand halten wir uns links und folgen dem Wegweiser "Rundwanderweg Ettal-Linderhof". An der Fahrstraße angekommen, biegen wir gleich wieder rechts ab in den Waldpfad und folgen nach guten 500 m dem Forstweg. Linkerhand bietet sich mit dem Gasthaus Ettaler Mühle eine nette Einkehrmöglichkeit (mittlerweile befinden wir uns wieder auf 870 m Höhe). Wir treffen auf die nächste Gabelung und halten uns hier links, dann folgen wir dem Rundwanderweg in Richtung Ettal. Nach ca. 2 km folgen wir nun dem schmalen Weg in Richtung "Notkarspitze über Schwaigereck". Am Forstweg fahren wir einige Meter links und folgen dann der Bundesstraße für knapp 500 m, bis wir rechts in einen Schotterweg nach Oberau abbiegen. Im Ort folgen wir wieder kurz der B23, zweigen an den Kirchen rechts ab und biken in Richtung "Kirchbichlrundweg". Steil geht's auf dem Forstweg bergauf, bevor wir links in einen Pfad abzweigen, dem wir in Richtung Hirschbergweg folgen. Im Loisachtal mündet unser Pfad in einen Weg, dem wir rechts folgen. Bald biegen wir wieder rechts ab und folgen der Ausschilderung "Heubergrundweg, Waldsaumweg" zurück bis zu unserem Ausgangspunkt, dem Parkplatz bei Burgrain.

Infos & Download

Wegbeschaffenheit

Beste Jahreszeit

Empfohlene Ausrüstung

Downloads

GPX