Zugspitzdorf Grainau, © Huber Images
Unterkunftssuche
Unterkunftssuche
Alle Unterkünfte in Grainau

Wettersteinrunde

Ausgangspunkt: Grainau Unterer Dorfplatz - Endpunkt: Grainau Unterer Dorfplatz

Rundwanderung
  • Schwierigkeit:schwierig
  • Streckenlänge:91,0 km
  • Höchster Punkt:1600 m
  • Höhenmeter bergauf:1420 m
  • Dauer:0 Std
Gut vorbereitet nehmen wir heute eine lange Tour in Angriff. Wir starten in Grainau am Unteren Dorfplatz  Richtung Eibsee, bis kurz vor dem Hotel Waxenstein eine Straße nach rechts zum Höhenrain-Panoramaweg führt. Dieser Weg führt uns an der Grainauer Krieger Gedächtnis Kapelle vorbei. Anschließend ein kurzes Stück bergab, Richtung Herrgottschrofen / Kramer plateauweg, erreichen wir einen Radweg, der über Griesen nach Ehrwald führt. Diesen Radweg verlassen wir erst beim Viadukt, dort nach links abbiegen und Ehrwald ist erreicht. Weiter hinauf zur Ortsmitte, von dort links haltend leicht ansteigend auf der Ganghofer Straße Richtung Ehrwalder Alm/Gaistal. Vorbei an der Ehrwalder Alm Bahn (Radtransport möglich), jetzt stärker ansteigend bis zur Ehrwalder Alm auf 1493m und weiter bis zum Sattel, dem höchsten Punkt (1600 m) unserer Tour. Von hier abwärts, vorbei am romantisch gelegenen Igelsee, folgt eine lange, mit leichten Anstiegen abwechslungsreiche Abfahrt durch das Gaistal in die Leutasch. Mehrere Almen oberhalb des Weges laden zur Einkehr ein. Von hier in Richtung Mittenwald, durch die Ortsteile von Leutasch, Klamm, Platzl, Weidach, vorbei am Holiday-Camping bei Reindlau und Gasthof Mühle. Bei der folgenden Abfahrt nach Mittenwald hinunter müssen wir aufpassen, um in einer engen Rechtskurve den Abzweig auf die Forststraße nach links, Richtung Ferchensee/Elmau, nicht zu verpassen. Auf dieser Straße nun wieder bergauf, lassen wir beide kristallklare Bergseen rechts und links liegen und fahren anschließend bergab bis in die Elmau (auf diesem Teil sind viele Fußgänger und Wanderer  unterwegs). Am Schloss Elmau vorbei fahren wir auf dem Schotterweg weiter, passieren das Schloss  Kranzbach bergab durch das Elmauer Tal. Wir halten uns links und fahren weiter bis Klais. Von dort fahren wir links der Bahngleise weiter bis Gerold. Der Geroldsee eignet sich hervorragend für eine Badepause! Der Radweg führt weiter entlang der B2 nach Kaltenbrunn. Wir folgen dem Radweg bis zum Wegedreieck und biegen links ab in Richtung Garmisch-Partenkirchen. Vorbei an der Staatlichen Vogelschutz warte fahren wir weiter bis zur Gsteigstraße. Hier geht es steil bergab bis zur Historischen Ludwigstraße in Partenkirchen. Diese durchfahren wir nicht sondern biegen scharf links ab in die Mittenwalder Straße. An der nächsten  Kreuzung biegen wir links ab und folgen der B2 bis zur Abzweigung Wildenauer Straße. Dort fahren wir rechts bis zum Bahnübergang am Olympia Skistadion. Von dort befahren wir an der linken Seite der Bahngleise den südlichen Talweg, bis wir in Nähe der Kreuzeckbahn (hier sind ebenfalls viele Wanderer unterwegs) an einen Bahnübergang stoßen. Wir queren nun die Gleise der Bundesbahn nach rechts, bis bei den ersten Häusern, nach links ein Weg in Richtung Grainau abzweigt. In Grainau weiter auf der Zugspitzstraße, vorbei am Oberen Dorfplatz, nun der Waxensteinstraße folgend zurück zu unserem Ausgangspunkt, dem Unteren Dorfplatz.

Infos & Download

Wegbeschaffenheit

50,7% Asphalt, 49,3% Schotter, Forst- und Wirtschaftswege

Beste Jahreszeit

Empfohlene Ausrüstung

Downloads

GPX