Schwäne am Staffelsee bei Murnau, © Wolfgang Ehn
Unterkunftssuche
Unterkunftssuche
Alle Unterkünfte in Grainau

Staffelsee


Der Staffelsee liegt in der Nähe von Murnau, er besitzt sieben baumbestandene Inseln.

Der Toteissee entstand in der Würmeiszeit, dessen Becken vom Loisachgletscher geformt wurde. Der See ist wegen seiner geschützten Lage zwischen den Molasserippen der Murnauer Mulde nur flach ausgeschürft. Die Grundfläche des Sees, dessen Wasserspiegel gegen Ende der Würmeiszeit etwa 10 m höher als heute lag, weist viele vom Eis polierte Konglomerat‑Inseln des Oberoligozäns auf (sogenanntes Wörth‑Konglomerat).

Ein beliebter Badesee mit moorhaltigem milden Wasser, das durch die Muldenlage des Sees schnell erwärmt wird. Ein Rundwanderweg mit einer Länge von 22 km führt um den Staffelsee. Während der Sommermonate können Ruder- und Tretboote gemietet werden und in der Zeit von Mitte Mai bis Mitte Oktober ist das Angeln möglich. Zwischen den Anliegergemeinden Murnau, Seehausen a.Staffelsee und Uffing verkehrt das Fahrgastschiff MS Seehausen. In murnau findet man das Staffelsee-Freibad direkt am See und in Uffing das Strandbad der Gemeinde.

 

Daten zum Staffelsee:

FlächeLängeBreiteTiefe
8 km²4,6 km3,7 km40 m