Groana Cap by  Mucki Bauer, © Zugspitzdorf Grainau - WEhn
Unterkunftssuche
Unterkunftssuche
Alle Unterkünfte in Grainau

Über die Esterbergalm durch das Finzbachtal bis zum Barmsee

Ausgangspunkt: Bahnhof in Garmisch-Partenkirchen - Endpunkt:

  • Streckenlänge:37,2 km
  • Höchster Punkt: m
  • Höhenmeter bergauf:1074 m
  • Dauer:3 Std
Die erste und steilste Etappe zur Esterbergalm wird gebührend belohnt. Die Alm liegt wunderschön zwischen Wank, Fricken und dem Krottenkopf eingebettet. In den Sommermonaten genießen die Jungrinder der Partenkirchner Bauern das würzige Gras der weitläufigen Weideflächen. Wenn du mal mit deiner Familie einen weniger anstrengenden Weg bewandern möchtest, kannst du beispielsweise mit der Wankbahn hinauf zur Mittelstation fahren und von dort über den Hüttlsteig in knapp eineinhalb Stunden zur Esterbergalm gelangen. übrigens: Direkt gegenüber der Alm ziert eine kleine Hauskapelle das idyllische Kleinod. Von hier, nach leichtem Auf und Ab, geht es dann bergab zum Finzbach bis nach Krün. Die beiden Seen, Barm- und Grubsee, sind malerisch schön gelegen und laden dich zum Baden ein, oder zumindest zu einer kleinen Rast.

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.



Direkt vor dem Bahnhof startest du geradeaus in die Bahnhofstraße und dann über die Rathauskreuzung nach Partenkirchen. Nach dem Sebastianskircherl biegst du links in die Münchnerstraße und folgst dieser bis zum Abzweig zur Wankbahn. Folge der Wankbahnstraße, den Parkplatz lässt du rechts liegen und fährst weiter über den Weiderost. Nach etwa 800 m gehts nach links Richtung "Esterbergalm". Nach etwa 6 km hast du auf einer Höhe von 1264 m die Esterbergalm erreicht. Durstige können hier die erste Pause einlegen. Weiter geht es auf dem Hauptweg in Richtung Krün. Die Hintere Esterbergalm, auch Farchanter Alm genannt, lässt du rechts liegen und radelst durch das Finzbachtal hinab bis nach Krün. In der Ebene angekommen, fährst du nach rechts in Richtung Barmsee. Nach der Durchquerung eines Waldgebietes kommst du direkt zum Barmsee. Am Westufer entlang und anschließend rechts gelangst du zur Badeanstalt am Grubsee. Hier zweigst du wiederum rechts ab und folgst der Straße nach Klais. Parallel zur B2 schlängelt sich der Radweg über Gerold bis nach Garmisch-Partenkirchen. Wer will kann bei der Abzweigung "Schlattan / Höfle" nach rechts einen leichten Anstieg radeln und über das "Alte Gsteig" zurück gelangen. Hier ist es wesentlich ruhiger als auf dem Radweg direkt parallel zur Bundesstraße B2.

Infos & Download

Wegbeschaffenheit

Beste Jahreszeit

Empfohlene Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung, Fahrradhelm, Trinkflasche, Reparaturset, Erste-Hilfe-Set, evtl. Sonnenschutz

Downloads

GPX